Fotografie Jolly's Fotoexperimente

Halloween-Shooting | Fotos mit gerichtetem Blitz

Halloween
Beitrag von Jolly

Wer gute Fotos machen möchte, der muss auch viel üben. Ich habe eine neue Kamera und da gilt das ganz besonders!

Bei diesem Halloween-Projekt von mir und meiner Freundin Anne gibt es für dich tolle Schmink-Ideen für die nächste Halloween-Party und ich konnte ein wenig das Fotografieren mit gerichtetem Blitz üben!

Ich bin gespannt auf dein Feedback!

Ich werde oft gefragt: „Woher kannst du so gut fotografieren?“. Die Antwort darauf ist recht einfach: Ich übe viel und nutze (fast) jede Gelegenheit um wieder etwas Neues auszuprobieren. Und ich möchte euch an meinen „Experimenten“ (und damit auch an meinen Fehlern) ein wenig teilhaben lassen… Denn Übung macht den Meister!

Ich habe mir eine neue Kamera zugelegt!

Mein Traum: eine Canon E​OS 5D Mark III mit einem tollen Traum-Objektiv, dem 24-70mm f2.8 L II USM! Das ist eine ganz andere Kategorie Kamera, als die EOS 60D – mit der ich alle meine Food-Fotos mache. Der Umgang damit will also auch gelernt sein.

Daher habe ich mich für zwei Kurse angemeldet

Einmal ein Kurs in dem ich mehr über meine neue Kamera lerne (der kommt noch) und einen Blitzworkshop. Mein Blitz (ein Canon Speedlight 430EXII) lag nämlich sehr einsam und alleine in der Ecke und wurde ganz einfach nicht beachtet.

Ich liebe die Herausforderung, mit dem verfügbaren Licht auszukommen (Available-Light-Fotografie) und fand meine eigenen Blitzbilder bisher immer hart und kalt. 

Da wurde ich jetzt eines besseren belehrt – denn Blitzen geht auch anders. Mit weichem Licht und eher als Gestaltungselement im Foto auch zusätzlich zu viel Licht.  Jens Landmesser hat mir im Canon-Blitzworkshop versucht die positiven Seiten des entfesselten Blitzens näher zu bringen und ich bin zwar immer noch skeptisch, aber nähere mich der Materie Schritt für Schritt.

 

Das Halloween-Projekt

Eine Freundin von mir ist begeisterte Hobby-Visagistin und hat nicht nur einen Koffer voll mit Schminksachen, sondern auch das nötige Know-How damit umzugehen. Was bietet sich da (so kurz vor Halloween) mehr an, als ein gemeinsames Projekt zu starten?

Halloween - Schminken

Die Künstlerin bei der Arbeit! Ihr könnt Anne auch buchen! Ich stelle gerne den Kontakt her!

Hier bekommst du nun also die Ergebnisse

Ich stand hinter der Kamera und Anne hinterm Schmink-Pinsel!

Beim Halloween-Shooting habe ich allerdings recht schnell festgestellt, dass ich mit meinem einen Blitz und dem entfesselten Blitzen und schönem weichen Licht nicht weit komme - zumindest nicht passend zum Thema.

Mit Halloween assoziiere ich gruselig, nachts, dunkel, schwarz, Spuk... Da passt weiches Licht ja mal so gar nicht!

Jens hat uns beim Blitz-Kurs auch das gerichtete oder fokussierte Blitzen näher gebracht. Das gibt krasse Schlagschatten und harte Kanten. Das passte doch schon besser! 

Also hab ich die Mädels auf den Balkon geschleppt und mir die frühe Dunkelheit zu nutze gemacht. Den Blitz habe ich wieder direkt auf die Kamera gesetzt und zusätzlich mit einem Flash-Bender von Rogue* gelenkt. Dazu habe ich den Flash-Bender zur Röhre geformt und direkt auf mein Model gerichtet.​

Das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine ganz andere Art zu fotografieren als sonst - passt aber zum Thema, wie ich finde sehr gut! Ich fand vor allem toll, wie die Haare der Mädels fliegen und wie scharf alles abgebildet ist... Was denkst du?

Und vielleicht hatte Jens ja Recht: So schlimm ist das mit dem Blitz gar nicht! Nur anders! 

Übrigens: Wer sich auch von Anne schminken lassen möchte, der kann sich sehr gerne bei mir melden und ich stelle den Kontakt her!

Halloween Fokussierter Blitz


Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz
Halloween Fokussierter Blitz

Hinter den Kullissen

Hinterlasse einen Kommentar